Willkommen
Eine Liebes-und Leidensgeschichte
Unsere Schutzpatronin
Unsere Awards
Bessi-Ly, die kleine Lady
John-Boy, der Strolch
Unser Gästebuch
Kontakt
Impressum
Eine Krankengeschichte
Tierschicksal aus dem Tierheim
John-Boy zieht ein
Und das Leiden nimmt kein Ende
Das sind wir
Gibt es ein Happy End?
Die kleinen Strolche, einmal anders
Unsere Verwandten
Streit um zwei Schweinepfoten
Unsere ständigen Wehwehchen
Biokrebstherapie
Der Yorkshire Terrier - ein Jagdhund
Unser Aquarium
Unsere Fische
Unsere Schnecken
Unsere Welse
Tiere einmal anders
Kyrill
Der letzte Weg
In Loving Memory of W.
Das Paradies der Tiere
Tierschutz
Hundehoroskope
Namensorakel
Jahrescountdown
Meine Flicken
Eigenharn4you
Legenden-Topliste
Alter des Hundes in Menschenjahren
Bachblüten
Herzinsuffizienz beim Hund
Flöhe im Winter
akute Otitis externa mit Pilzbefall



Gibt es ein Happy End?       

 

Bei der letzten Nachuntersuchung stellte die Tierärztin Gries fest, das muss beobachtet werden. Unter

der Haut fühlt man kleine spitze Körnchen.  Die Gefahr ist also nicht vorbei, aber z. Zt. gebannt. Es geht

ihr gut, sie frisst wie eine Wölfin, so dass wir jetzt schon kalorienreduzierte Kost geben.

Am 21.07.08 waren wir nun zur Nachuntersuchung. Ein Rezidiv konnte nicht festgestellt werden. Wir

haben nun mit der 3. Biokrebstherapie begonnen.

 

                                                       

 

Kommentar von Bessy-Ly: " Mir geht es gut, ich freue mich auf jeden neuen Tag mit meinem Freund

John-Boy. Niemals mehr möchte ich alleine leben. Meine Lebensqualität hat sich um 100%

verbessert. Ich genieße die Zärtlichkeiten, die mir John-Boy gibt, seine Fürsorge, aber auch seine

Dreistigkeit. Er sorgt dafür, dass ich mich viel bewege, trotzdem ich manchmal ein bißchen

zur Faulheit neige".

 


 

Kommentar von John-Boy: " Nie im Leben habe ich alleine gelebt, deshalb bin ich froh, meine

Freundin Bessi-Ly zu haben. Ihr kann ich meine Liebe zeigen. Sie zeigt mit die Grenzen auf,

die ich auch versuche (manchmal) einzuhalten. Ohne sie kann ich nicht leben, nicht essen,

nicht schlafen. Nur mit ihr macht es Spass zu Bellen, wenn unsere Erzfeinde kommen.

Wir beide hören dann nicht, denn "GEMEINSAM SIND WIR STARK."

 


                           

Kommentar von meinen Eltern: " Unsere Hunde sind unser Sonnenschein. Es ist eine Freude,

die beiden zu sehen, wie sie miteinander spielen, sich auch mal zanken, wie sie sich ihre Liebe

beweisen. Im Grunde haben wir nichts falsch gemacht. Wir haben erreicht, dass unsere

kleine Prinzessin wieder ein schönes Leben führen kann. Sie wird geliebt, umsorgt und wir

genießen jeden Tag mit den Beiden."   

 


 

November 2011. Inzwischen ist Bessy-Ly eine "alte Lady". Sie bekommt jetzt wegen ihrer Herzinsuffizienz 2.

Grades ein modernes Herzmedikament.

Beide lieben sich innig. Bessi-Ly ist  nach wie vor die Chefin. Inzwischen zweifelt das John-Boy nicht mehr an.

John-Boy mutiert zum "Muttersöhnchen", jedenfalls behauptet das sein Vati, ich aber meine, er ist

"Muttis Söhnchen", lach.