Willkommen
Eine Liebes-und Leidensgeschichte
Unsere Schutzpatronin
Unsere Awards
Bessi-Ly, die kleine Lady
John-Boy, der Strolch
Unser Gästebuch
Kontakt
Impressum
Eine Krankengeschichte
Tierschicksal aus dem Tierheim
John-Boy zieht ein
Und das Leiden nimmt kein Ende
Das sind wir
Gibt es ein Happy End?
Die kleinen Strolche, einmal anders
Unsere Verwandten
Streit um zwei Schweinepfoten
Unsere ständigen Wehwehchen
Biokrebstherapie
Der Yorkshire Terrier - ein Jagdhund
Unser Aquarium
Unsere Fische
Unsere Schnecken
Unsere Welse
Tiere einmal anders
Kyrill
Der letzte Weg
In Loving Memory of W.
Das Paradies der Tiere
Tierschutz
Hundehoroskope
Namensorakel
Jahrescountdown
Meine Flicken
Eigenharn4you
Legenden-Topliste
Alter des Hundes in Menschenjahren
Bachblüten
Herzinsuffizienz beim Hund
Flöhe im Winter
akute Otitis externa mit Pilzbefall
Datenschutz



Eigenharn4you 

 

... Es ist normal verschieden zu sein ... 

Diese Seite ist den Stolzen, Mutigen und Unabhängigen gewidmet, aber auch denen, die eigene Wege gehen möchten,

die durch herkömmliche Medizin keine Heilung oder Linderung erfahren haben. Sie wendet sich an die Unentschlossenen,

die sich ohne Begleitung nicht auf dieses Wagnis einlassen wollen. Auch die Ängstlichen und Verzagten werden hier

angesprochen, die versuchen, einen für sie gangbaren Weg zu finden. Ebenso sind Zweifler willkommen.

Beleidigungen gehören hier nicht her.

                                                          

                                                                        

 

Was hält uns davon ab, unseren eigenen Harn zu uns zu nehmen?

Ist es etwa die Farbe?   Sie trinken doch aber auch Bier, das die gleiche Farbe hat!

Ist es vielleicht der Geruch?   Käse, der stinkt, macht Ihnen doch auch nichts aus!

Ist es doch der Geschmack?   Wissen Sie denn, wie Ihr Urin schmeckt? Schimmelkäse essen Sie doch auch!

Als Sie noch im Mutterleib lebten und auf die Geburt warteten, da schieden Sie Ihren Urin aus, der dann das Fruchtwasser

bildete. Haben Sie sich davor geekelt?

Kurz bevor man den Urin ausscheidet, befand er sich noch als Flüssigkeit  in unserem Blutkreislauf. Über den Harn

scheidet man keine Giftstoffe aus, die werden über den Stuhlgang ausgeschieden.

                                                                  

Wie kann man Harn verwenden?

Es gibt die innere und die äußere Anwendung.

Sonstige Anwendung: zum Fenster putzen

Ärzte in Kriegszeiten haben Harn als Desinfektionsmittel verwendet.

* Augen-,Ohren-,Nasentropfen

* Clistir

* Gurgellösung

* vaginale Spülung

* Wundverband

* Injektionen

* Vollbad, Fußbad, Sitzbad

* Haar-und Kopfmassage

* Massagen

* Einreibungen

* Trinken

* Kompressen

 

Die Eigenharntherapie wird bei folgenden Krankheiten angewendet:

* Akute und chronische Erkrankungen wie z.B. Asthma

* Rheumatische Erkrankungen wie z.B. Arthrosen, Rheuma, Gicht

* Blutbildungsstörungen

* Immunerkrankungen

* Allergien

* Hauterkrankungen sowie Haarausfall

* Durchblutungsstörungen

* Rekonvaleszenz

* Wundbehandlung

* Narbenbehandlung

* chronische Entzündungen

* Migräne

* Depressionen

* Diabetes mellitus

* Warzen

* Hormonelle Störungen wie Wechseljahrsbeschwerden

* Schwangerschaftstoxikosen

* Sonnenbrand

* Frostbeulen

* Fußpilz

* Hühneraugen

* Akne

* Krebs

 

In Indien gibt es eine große Anhängerschaft dieser Naturmedizin. Bekannte Persönlichkeiten bekennen sich dazu, in

Deutschland ist das wohl nicht denkbar. Möchte ich mich mit chemischen Keulen behandeln lassen oder mich auf meine

eigenen heilenden Kräfte besinnen?

Bei schweren Erkrankungen ist es selbstverständlich, einen erfahrenen Arzt zu Rate zu ziehen.

 

Mitglied in:    Deutsche Gesellschaft für Harntherapie e.V.

www.harntherapie.de

yorkies-strolche@t.online.de

https://eigenharn4you.repage4.de     Besucht mich auf meiner 2.Homepage

Eigenharntherapie für Jedermann